Fasching 2009
 
Olé-Karnevalkostüme 2009




----------------------------------------------------------------------


Etwas zur Geschichte des Stierkampfes:

 

Torero ist Musik. Musik ist Torero. Die Stierkampfkunst folgt einer Melodie. Sie ist seit Jahrhunderten mit dem Flamenco verbunden. Alle Toreros hören in ihren einsamsten und intimsten Momenten Flamenco, dann, wenn sie für die corrida angekleidet werden.

 

Torero ist der Oberbegriff für alle Teilnehmer eines Stierkampfes. Die Hauptfigur ist der „Matador de Toros“ (Stiertöter)

 

Matadore, die in großen Arenen auftreten, erhalten eine Gage von 50.000 Euro. Ein Kampf dauert ca. 20min. Stierkämpfe sichern 70.000 Arbeitsplätze in Spanien. Eine originale Toreroauskleidung kostet komplett 5.300 Euro.

 

Die Kleidung von Toreros und Flamenco hat und fasziniert.

 

Flamenco-Kleid:

 

15 lfm Stoff

185 lfm Paillettenband

 

Torero:

 85 lfm goldenes Kordelband, daraus wurden

486 Stück Quasten geknotet und aufgenäht

126 Stück rote Strasssteine

25 lfm verschiedene Goldborte

 

Herstellungszeit für beide 4 Monate

 

Schuhe, Strümpfe, Kopfbedeckung, weißes Hemd und extra starke Hosenträger sind Original. Die habe ich mir in einem professionellen Torero-Shop in Salamanka/Spanien  bestellt.

Da ich kein Wort spanisch kann, hatte ich ein Problem. Dabei half mir der Herr Jurado, der in Fürstenwalde spanisch unterrichtet.

Auf diesem Wege bedanke ich mich: Muchas gracias don Jurado.

 

Dann ist da noch der Degen (Estoque)


 

Der kostet im Original mal so 440.000 Euro.

In vier Tagen habe ich den so originalgetreu wie möglich mit Scheide nachgebaut.

Das Kostüm für Karneval 2010 ist in unseren Köpfen, seit Januar schon fertig. Wir sind selbst gespannt.


 
  Heute waren schon 1 Besucher (34 Hits) hier ! Vielen Dank für ihren Besuch !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=